Vorsicht bei angeblichen Rechnungen in E-Mails!

news_22

Die aktuell in großer Zahl versendeten E-Mails werden scheinbar von bekannten Personen, wie Kollegen oder Geschäftspartnern versendet.

Die E-Mails sind in gutem Deutsch verfasst und scheinen auch zunächst vertrauenswürdig, da diese täuschend echt aussehen. Im Anhang befindet sich ein Dokument, meist als Rechnung bezeichnet. Beim Öffnen des Dokuments wird über Makros Schadcode ausgeführt und Ihr System kompromittiert.

Bei der aktuellen Welle verschafft sich der Trojaner, den Zugang zum System und versucht Passwörter oder Online-Banking-Daten auszuspähen.

Wie kann man sich schützen?

Da die Antiviren-Software keinen 100%igen Schutz bietet, ist es ratsam im Zweifel die E-Mail zu löschen und ggf. beim Sender nachzufragen. Ebenfalls sollten Makros standardmäßig deaktiviert sein. Erfahren Sie in unserem Flyer mehr über das WaaS-Business-Paket.

Alle News

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen